Rutenlängen

 

Die natürliche angeborene Stummelrute wird natural bobtail (NBT) genannt. Im Heimatland  Brasilien werden beim Terrier Brasileiro die langen Ruten üblicherweise kupiert. Die Gründe lauten vor allem Tradition und Funktionalität (geringeres Verletzungsrisiko beim Arbeiten am Hof). Einige Züchter in Brasilien entscheiden sich bewusst gegen diese Tradition. 

 

In Österreich, Deutschland, sowie der Schweiz und in einigen Ländern Europas ist das Kupieren gesetzlich verboten. Der NBT ist jedoch eine angeborene Stummelrute und hat nichts mit dem Kupieren zu tun. Die Hunde sind so geboren worden und haben keine Schmerzen oder irgendwelche Nachteile und Einschränkungen. Der NBT ist im Standard der Rasse Terrier Brasileiro festgelegt. Eine natürliche kurze Rute kann ganz kurz, ein Viertel, die Hälfte oder Dreiviertel der eigentlichen Länge sein.  Manchmal fehlen nur ein paar Glieder der Rutenwirbeln und somit fällt das gar nicht auf,  oder es werden einige Hunde auch ganz ohne Rute geboren. In der heterozygoten Form (=ein Gen liegt in zwei verschiedenen Ausprägungen vor C/G) wird der Hund eine kurze Rute haben. Das heißt, dass bereits eine Kopie des NBT-Gens  schon reicht, damit der Hund mit einer kurzen Rute geboren wird.

Das Schöne am Terrier Brasileiro ist seine Vielfältigkeit: seine wunderschönen vier Farben, verschiedene Muster, die bei jedem Einzelnen einmalig sind, und auch die unterschiedlichen Rutenlängen.